Planbarer Geldsegen

Anzeige © Butch - Fotolia.com

Das alljährliche Abenteuer: In deutschen Haushalten bricht das Schnitzeljagdfieber aus, denn die Steuererklärung steht an. Quittungen und Belege werden gesucht, um geltend zu machen, was nur möglich ist. Doch was kann man absetzen und welche Pauschalen können genutzt werden?

In Deutschland tobt das Steuerchaos: Privatpersonen und Gewerbetreibende sind verwirrt, denn eine Steueränderung jagt die andere. Den Überblick hat der Laie schon lange verloren. Die Steuererklärung wirklich gewinnbringend zu gestalten, ist nahezu unmöglich geworden. Fehler können die Steuerfalle zuschnappen lassen und schnell teuer werden. Steuerberaterin Monika Nadler aus Braunschweig weiß: Den richtigen Weg aus dem Steuerchaos kennt häufig nur noch der Steuerberater.

Planung, Umsetzung und Rückzahlung

Der wertvollste Tipp für Steuerzahler ist der Besuch beim Steuerberater. Steuerprogramme sind zwar günstig, können jedoch nicht individuell auf die Situation des Einzelnen eingehen. Anders schaut es bei der persönlichen Beratung bei Monika Nadler aus. Mit viel Zeit und Geduld analysiert sie die finanzielle und steuerliche Situation des Mandanten und bezieht sämtliche relevanten Faktoren in die Steuererklärung mit ein. Werbungskosten, Fahrtkosten und Pendlerpauschale sind bekannt, doch die Steuerberaterin zeigt ihren Mandanten: Im legalen Rahmen ist weit mehr abzusetzen. Gut beraten ist, wer sich frühzeitig an den Steuerberater wendet, denn besonders Unternehmen können verschiedene Abläufe und Prozesse steuerlich optimieren lassen, um eine hohe Rückzahlung planbar zu machen. Der kommende Geldsegen ist eine Wohltat für die liquiden Mittel von Unternehmern und selbstverständlich auch für die Brieftaschen von Privatpersonen.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...