Im Interview: GfK-Teilehandel GmbH

  1. Sie sind Experte für Getriebetechnologie und haben einen Teilehandel für Getriebe nahezu aller Marken aufgebaut. Wann und wie ist dieses Unternehmen entstanden?
    Wir sind Experten im Bereich Schaltgetriebe für den deutschen und europäischen Markt. Entstanden ist unser Unternehmen im Jahre 2008. Wir haben erkannt, dass der Markt für Gebrauchtgetriebe da ist, und haben uns entsprechend gut aufgestellt. Wir bieten Austauschgetriebe für alle gängigen Fahrzeugtypen an.
  2. Ein Getriebeschaden kann für den Fahrzeugeigentümer ein finanzieller Gau sein. Deshalb gibt es einen Markt für gebrauchte Getriebe. GfK handelt mit generalüberholten Getrieben und mit gebrauchten, aufbereiteten Getrieben. Wie werden die Getriebe aufbereitet, wie muss man sich das vorstellen?
    Zunächst wird das Getriebegehäuse auf mögliche Haarrisse durchleuchtet. Anschließend wird es gereinigt und alle notwendigen Teile, vor allem die Verschleißteile wie Dichtungen, Simmeringe und Belaglamellen, werden ausgetauscht.
  3. Wie steht es mit der Haltbarkeit und der Garantie bei gebrauchten Getrieben?
    Die Haltbarkeit eines gebrauchten, überholten Getriebes ist mit der eines neuen Getriebes vergleichbar. Die Garantieleistung orientiert sich an den Vorgaben des Gesetzgebers.

  4. Wenn Sie an die Praxis denken, was sind die häufigsten Ursachen für Getriebeschäden?
    Die häufigsten Ursachen, die zu einem Getriebeschaden führen, sind das Alter und die Laufleistung des Fahrzeugs.
  5. Wenn ich an meinem Fahrzeug einen Getriebeschaden feststelle und ein neues beziehungsweise generalüberholtes Getriebe benötige, wie werde ich am besten fündig?
    Indem man die Internetsuche nutzt. Hier sind viele Teilehändler auffindbar. Es müssen lediglich die richtigen Suchbegriffe eingegeben werden. Beispielsweise erhält man viele Treffer, wenn man nach Getriebe Instandsetzung, Schaltgetriebe, DUU oder DUW Getriebe sucht.
  6. Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich mich für ein aufbereitetes Getriebe interessiere?
    Ein generalüberholtes Austauschgetriebe stellt eine gute Alternative zu Getrieben aus Vertragswerkstätten dar. Wenn sich ein neues Getriebe nicht rechnet, ist ein generalüberholtes Getriebe eine vergleichsweise preiswerte Lösung, die zwar nicht neu, aber neuwertig ist.