Stressfreie Weihnachten und ein strahlendes Lächeln

Das Weihnachtsfest ist nah. Wie es zur Weihnachtszeit so üblich ist, wird es stressig. Ob auf der Arbeit oder privat: Die Weihnachtszeit hat es in sich. Wer Stress nur schlecht abbauen kann, fängt oft an mit den Zähnen zu knirschen.

Das Knirschen kann einige Folgen mit sich bringen. Wer mit den Zähnen knirscht, ob aufgrund von Stress oder anderen Problemen, neigt zu Verspannungen im Kieferbereich, Abnutzung der eigenen Zähne oder Schäden an der Zahnsubstanz. Wer das Knirschen nicht in den Griff bekommt, der muss im schlimmsten Fall mit Zahnlockerung oder -verlust rechnen. Zudem verspannt sich der muskuläre Bereich des Kiefers. Das kann zu Kopfschmerzen, Muskelkater im Kiefer- und Nackenbereich oder sogar zu Tinnitus führen.

Für den Schutz der Zähne gibt es spezielle Knirschschienen, die man in der Nacht tragen kann, um die Zahnsubstanz zu schützen. Der Kiefer und dessen Muskulatur werden trotzdem belastet. Besonders morgens verspüren die Betroffenen beim Öffnen des Mundes ein Knacken im Kiefergelenk. Spezielle Massagen oder Wärmebehandlungen können die Symptome bekämpfen. Das Problem sollte jedoch am Ansatz behandelt werden: Man sollte für Entspannung sorgen.

Zahnärztliche Unterstützung schafft Abhilfe

Wenn die Schmerzen zu stark werden, kann man sich bedenkenlos an den persönlichen Zahnarzt wenden. In der Zahnarztpraxis von Gisela Schultz-Brauns in Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt steht die kompetente Zahnärztin zur umfassenden Beratung und Behandlung zur Verfügung. Kiefergelenksbehandlungen und Implantatversorgung gehören in der Praxis von Gisela Schultz-Brauns zu den Spezialgebieten.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...