Ein Weihnachtsmenü für Feinschmecker

Anzeige Familie beim Festagsessen© Jacob Lund - Fotolia.com

Weihnachten ist eines der schönsten Feste des ganzen Jahres. Traditionelle Gerichte wie Würstchen mit Kartoffelsalat oder die traditionelle Weihnachtsgans sind altbekannte Rezepte. Warum jedes Jahr das gleiche Menü auftischen? Überraschen Sie ihre Gäste dieses Mal mit einer exquisiten Menüfolge.

Feinschmecker-Experte Rüdiger Elzer von Probieren & Genießen hat uns dafür ein individuelles Weihnachtsmenü zusammengestellt.

Aperitif:
Spritziger Anfang

© Olena – fotolia.com

Erdbeeressig mit Sekt

Zutaten pro Glas:
10 ml Erdbeeressig
90 ml Asti Sekt
1 Erdbeere zur Deko
1 Eiswürfel

Zubereitung:

Den Eiswürfel in ein Glas geben und den Erdbeeressig dazu gießen. Anschließend mit Sekt auffüllen und eingeritzter Erdbeere dekorieren.

Vorspeise:
Festlicher Salat mit fruchtiger Note

Avocado Ziegenkäse Salat mit Himbeerdressing
für 4 Personen

Zutaten für den Salat: © Igor Normann – fotolia.com
200g Feldsalat
1 ½ reife Avocado
70g Ziegenfrischkäserolle
20g Walnüsse
2 TL Honig (Lavendelhonig)
100g Himbeeren

Für das Himbeerdressing:
250g TK Himbeeren
2 EL Walnussöl
4 EL Himbeer Balsam Essig
2 TL Dijonsenf
2 EL Honig
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Feldsalat und Himbeeren gründlich waschen und in flache Salatschalen verteilen.
  3. Die Avocado halbieren und in dünne Streifen schneiden. Anschließend über das Salatbett geben.
  4. Die Ziegenfrischkäserolle in dünne Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Den Honig und kleingehackte Walnüsse auf die Ziegenkäsescheiben geben und für nur zwei Minuten in den Backofen geben.
  5. Den warmen Ziegenkäse auf dem Salat platzieren.
  6. Abschließend den Salat mit dem Dressing anrichten.

Zubereitung der Himbeervinaigrette:

  1. Tiefgefrorene Himbeeren auftauen lassen und mit der Gabel zerdrücken.
  2. Mit Walnussöl, Himbeeressig, Dijonsenf und Honig vermischen.
  3. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Abschließend durch ein feines Sieb passieren.

Warme Vorspeise:
Löffel raus, hier kommt der Suppenklassiker

Spargelcremesuppe mit Parmaschinken

1 kg weißer Spargel© PhotoSG - fotolia.com
30g Butter
1 TL Zucker
250g Kartoffeln
200ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Zitronensaft zum Abschmecken
2 Scheiben Parmaschinken
1 EL Öl
8 Basilikumblätter

Zubereitung:

  1. Den Spargel schälen, waschen und mit Butter und Zucker in 1L Salzwasser langsam aufkochen lassen. Bei geringer Hitze 15 Minuten ziehen lassen. Danach die Spargelstangen in kleine Scheiben schneiden und die Köpfe halbieren.
  2. Die Kartoffeln und schälen, würfeln und in der gesiebten Spargelbrühe mit den Spargelscheiben nochmals aufkochen. Bei mäßiger Hitze zugedeckt 15 Minuten kochen und anschließend fein pürieren. Die pürierte Suppe mit Schlagsahne und den Spargelköpfen wieder aufkochen und 8 Minuten kochen lassen. Danach abschmecken mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft
  3. Den Parmaschinken in Streifen schneiden und mit Öl in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Die Basilikumblätter fein schneiden. Anschließend die Suppe in die Tassen füllen und mit Parmaschinken und Basilikumblättern garnieren.

„Der richtige Essig und das richtige Öl verfeinern nicht nur den Salat“, weiß Rüdiger Elzer von Probieren & Genießen. Arganöl gilt mit seinem nussigen Geschmack und seinen hochwertigen Fettsäuren als Gourmet-Speiseöl. Das Öl ist reich an Vitamin E und wird als flüssiges Gold aus Marokko angesehen.

Hauptspeise:
Perfekt zum Vorbereiten am Vortrag

Rindsmedaillons mit Plaumen-Rosmarin-Haube
Für 4 Personen

Zutaten:© Brent Hofacker – fotolia.com
4 Rindsmedaillons à 180g
4 EL Arganöl
8 Streifen Rohschinken à ca. 10g
5 getrocknete und entsteinte Pflaumen
2 Zweige Rosmarin
20g weiche Butter
2 EL Paniermehl
½ EL gemahlener Zimt
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Vorbereitung einen Tag vorher:

  1. Medaillons mit Pfeffer und Arganöl einreiben. Anschließend je zwei Rohschinkenstreifen um ein Medaillon wickeln und mit einer Schnur festbinden. Mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Pflaumen und Rosmarinnadeln hacken. Einige Rosmarinnadeln zum Garnieren aufbewahren. Die gehackten Pflaumen und Rosmarinnadeln mit Butter, Paniermehl, Zimt und Salz verkneten. Auf einem Holz die Masse zwischen zwei Frischhaltefolien ungefähr 3 mm dick ausrollen und in den Kühlschrank stellen.

Am Weihnachtstag fertigstellen:

  1. Die Rindermedaillons aus dem Kühlschrank nehmen und eine Stunde lang auf Zimmertemperatur bringen.
  2. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  3. Pflaumenmasse kreisförmig in Medaillongröße ausstechen.
  4. Bei mittlerer Hitze die Medaillons in einer Pfanne auf beiden Seiten für anderthalb Minuten anbraten.
  5. Danach die Medaillons in eine Auflaufform geben und die ausgestochene Pflaumenmasse auf die Medaillons legen. Mit den restlichen Rosmarinnadeln garnieren.
  6. Im mittleren Einschub des Backofens für 20 Minuten (medium) garen.
  7. Aus dem Ofen nehmen, mit Salz bestreuen, mit dem Pfeffer würzen und servieren.

Dazu passt Süßkartoffel-Gemüse-Gratin.

Dessert:
Schicht für Schicht ein Genuss

Cranberry Crumble© zefirchik06 – fotolia.com

Zutaten für den Cranberrykompott:
250g Cranberries, frisch oder getrocknet
3½ EL Cranberryessig (süß)
3½ EL Zucker

Zutaten für die Creme:
200 ml Sahne
100g Frischkäse
100g Quark
4 TL Zucker
etwas Zitronenschale

Zutaten für den Crumble:
50g Mehl
50g brauner Zucker
40g Haselnüsse, fein gehackt
3 EL Haselnussöl
etwas Minze zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Die Cranberries bei geringer Hitze mit Essig, Zucker und etwas Wasser einkochen.
  2. Für den Crumble, das Mehl mit dem braunen Zucker und den Haselnüssen mischen. Danach das Haselnussöl hinzufügen und bei geringer Hitze in einer Pfanne oder einem Topf rösten lassen.
  3. Für die Creme, die Sahne zusammen mit dem Zucker steif schlafen. Anschließend den Frischkäse und den Quark unterheben. Mit Zitronenschale verfeinern.
  4. Abschließend den Cranberrykompott in die Dessertgläschen geben, danach die Creme schichten und zuletzt den Crumble darüber verteilen. Mit einem Minzblatt garnieren.

Die Feinkostprodukte von Probieren & Genießen verfeinern nicht nur das Weihnachtsmenü. Köstliche Essige und Öle sowie Schokoladen und Spirituosen eignen sich außerdem hervorragend als Weihnachtsgeschenk. So versüßen Sie Ihren Liebsten die Zeit auch über Weihnachten hinaus.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...