Im Interview: Ingrid Schrey, Inhaberin von Lamm-Pion in Mönchengladbach

Leder ist seit Jahrtausenden ein beliebtes Material für Kleidungsstücke. Es sieht schön aus, ist in vielen Farben und Formen erhältlich und ist äußerst praktisch. Die lange Haltbarkeit und die hochwertige Verarbeitung sind weitere gute Argumente für dieses Material. Ingrid Schrey kennt sich als Inhaberin des Lederfachgeschäftes Lamm-Pion in Mönchengladbach bestens mit Leder aus.

  1. Welche Kleidungsstücke aus Leder bieten Sie an?
    Wir bieten auf 150 Quadratmetern Geschäftsfläche eine breite Palette an Lederwaren an. Hosen, Mäntel, Jacken, Westen und vieles mehr für Damen und Herren. Auf Wunsch passen wir die Kleidungsstücke den Maßen unserer Kunden an. Dazu bieten wir ebenso passende Accessoires und Geschenkartikel an, wie Schlüsselanhänger, Brieftaschen und Gürtel aus echtem Leder.
  2. Aus welche Art von Leder bestehen die von Ihnen angebotenen Kleidungsstücke?
    Unsere Kleidungsstücke bestehen alle aus hochwertigem Naturleder. Dazu gehören Ziegen-, Lamm- und Rindsleder. Diese enthalten keine schädlichen chemischen Zusatzstoffe und Farbstoffe.
  3. Was fasziniert Sie am Material Leder?
    Leder ist ein sehr vielseitiges Material und es lassen sich viele attraktive Kleidungsstücke und Accessoires daraus fertigen. Dazu ist Leder sehr robust und spendet Wärme. Da es sich hierbei um einen atmungsaktiven Stoff handelt, kommt man allerdings nicht ins Schwitzen.
  4. Was ist das ausgefallenste Kleidungsstück, das Sie bisher verkauft haben?
    Das war eine Sonderanfertigung für einen meiner Kunden. Dabei handelte es sich um einen sehr kräftig gebauten Herren, dessen Tätigkeit der Transport von Bierfässern ist. Hierzu benötigte er eine Schürze aus Rinderleder, die wir ihm nach Maß angefertigt haben.
  5. Haben Sie als Expertin einen Tipp zur Pflege von Lederwaren?
    Leder ist eine Haut - die wie unsere auch - mit Feuchtigkeit versorgt werden muss. Dazu eignet sich eine Körperlotion ohne Parfüm und Farbstoffe. Andere Inhaltsstoffe könnten eine chemische Reaktion auslösen, die das Leder leicht ergrauen lässt. Zudem sollte man seine Garderobe nicht in der Sonne stehen haben. Starke, dauerhafte Sonneneinstrahlung und Heizungsluft können das Leder in Mitleidenschaft ziehen. Zu Hause hängt man seine Ledersachen am besten auf einem Bügel unter Baumwolle auf. Gerne imprägnieren wir die Lederstücke unserer Kunden bei uns im Geschäft und geben hilfreiche Pflegetipps.