Kinderprophylaxe
Der erste Besuch beim Zahnarzt

Anzeige © Kzenon - fotolia.com

Die Gesundheit der Zähne ist wichtig und sollte entsprechend schon im Kleinkindesalter Beachtung finden. Denn: Erkrankungen im Kiefer wirken sich nicht nur negativ auf die Zahngesundheit aus, sondern können den gesamten Körper beeinflussen. Besonders die von Kindern so heiß geliebten Süßigkeiten können die vorhandenen Milchzähne bei unzureichender Pflege schwer schädigen und somit das Fundament für die bleibenden Zähne zerstören.

Zahnärztin Dr. med. dent. Beate Gängler hat sich in ihrer Praxis im Dresdener Norden unter anderem auf den Bereich Kinderzahnheilkunde spezialisiert. Denn die Expertin weiß: Zahnpflege beginnt mit dem ersten Zahn. Der kommt bei Kindern in der Regel zwischen dem 1. und dem 6. Lebensmonat. Während dieser Zeit sollte auch der erste Besuch beim Zahnarzt stattfinden. Viele Eltern hegen vor der ersten Behandlung ihres Kindes jedoch Ängste und Sorgen. Verhält man sich dem Kind gegenüber jedoch richtig, sind diese laut Zahnärztin Dr. Gängler unbegründet.

Vertrauen schaffen, Ängste nehmen

In der Praxis von Zahnärztin Dr. Gängler trägt das gesamte Team dafür Sorge, dass der erste Zahnarztbesuch für die kleinen Patienten ein angenehmes Erlebnis wird. Spielerisch lernen die Kinder die familienfreundliche Praxis kennen und werden dabei vorsichtig an das Thema Zahngesundheit herangeführt. Dabei erstellt die Fachärztin zunächst einen zahnärztlichen Befund sowie ein individuelles Behandlungskonzept. Auf Wunsch erfolgt die eigentliche Behandlung erst beim Folgebesuch. Die einfühlsame Vorgehensweise schafft sowohl bei den Kindern als auch bei deren Eltern Vertrauen. Ziel der erfahrenen Zahnärztin ist es, eine angst- und stressfreie Atmosphäre zu schaffen und somit zum Wohlbefinden der kleinen und großen Patienten beizutragen.

Die richtige Zahnpflege: Je früher, desto besser

Während des Besuchs erhalten Eltern wertvolle Tipps zur Zahnpflege, Ernährung und Zahnentwicklung ihrer Kinder. Das nette Gespräch rundet die einfühlsame Behandlung der kleinen Patienten ab. Damit legt die Zahnärztin aus Dresden den Grundstein für schöne und gesunde Zähne. Denn: Je früher die Patienten mit der richtigen Zahnpflege beginnen, umso besser. Darüber hinaus weißt die Praxis Eltern darauf hin, die Vorsorgeleistungen für ihre Kinder zu nutzen. Die Kosten hierfür trägt die Krankenkasse.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...