Meisterpolsterei Michael Franke
Old is the new New – Stilmix als Einrichtungstrend

©lulu-fotolia.com

Erbstücke von Oma und Opa, Mitbringsel aus fernen Ländern oder Einzelstücke vom Flohmarkt: Es liegt im Trend, Gegensätzliches zu kombinieren. Denn schön ist, was gefällt.

Dem Experimentieren mit verschiedenen Stilen sind keine Grenzen gesetzt. So können der eigene Stil ausgelebt und neue Kombinationen kreiert werden. Ob klassische, romantische oder moderne Elemente: „Die eklektische Mischung sorgt für Faszination“, weiß der Berliner Raumausstattermeister Michael Franke. Seit 1975 arbeitet der gelernte Raumausstatter mit alten sowie neuen Möbeln und setzt Akzente mit außergewöhnlichen Möbelstücken. Gerade vor einem neutralen Hintergrund lassen sich antike Einzelstücke besonders in Szene setzen.

Das Spiel mit dem Stil

In den eigenen vier Wänden kann man sich ausleben und seine Geschichte erzählen. Besondere Möbelstücke sollten nicht einfach lieblos in die Ecke gestellt werden oder den Wohnraum überladen, sodass ein unruhiges Durcheinander entsteht. Michael Franke hat den Blick fürs Detail. Er berät seine Kunden direkt vor Ort, gibt Tipps zu Kombinationsmöglichkeiten von Farben, Materialien und Strukturen. Polstermöbel und Sichtholzgestelle kann der Berliner in seiner eigenen Werkstatt aufbereiten. So kann der geliebte, aber abgenutzte Sessel neu aufgepolstert und mit einem stilvollen Stoff bezogen werden.

Mix-and-Match quer durch die Epochen

Neben der futuristischen Couch steht die antike Stehlampe, mitten in der Landhausküche ist ein Zen-Garten zu finden und in dem minimalistischen Wohnzimmer werden Sofakissen in einer verspielten Truhe verstaut: Der Einrichtungstrend des Stil-Mixes ist etwas für mutige und kreative Köpfe. Mit Statement-Pieces zeigt man seine Persönlichkeit und gibt Einblick in die eigene Welt. Denn ein Stilbruch kann Dinge vereinen, die einem am Herzen liegen, aber sonst nie miteinander kombiniert werden würden. Home is where your heart is.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...