Ihr könnt euch schön warm anziehen
Winterlook und Zwiebel-Schick

© fotohelen - fotolia.com

Warme Winterkleidung und Stil vertragen sich nicht? Wir sagen: Das muss nicht sein.

Dicke Pullis und voluminöse Jacken verwandeln jeden in ein Michelin-Männchen. Kein Wunder, dass die Lust auf Styling proportional zu den Temperaturen sinkt. Dabei helfen bereits kleine Stil-Ideen, das winterliche Outfit aufzupeppen. Statt auf Strickpulli und Steppjacke sollte man auf Vielfalt setzen. Material, Schnitt oder Farbe: Der Mix macht’s. Warum nicht einfach das feine Spitzentop mit der groben Strickjacke kombinieren? Der Mut zum Kontrast wird mit neidischen Blicken belohnt.

Die Zwiebel macht’s

Sommerliche T-Shirts, leichte Röcke und flattrige Kleider sind die Allzweckwaffe im Winter. Kombiniert mit Thermo-Unterwäsche, Wollstrumpfhose und derben Boots entsteht das perfekte Outfit für den Weihnachtsmarkt. Der Zwiebellook hält den Körper auch besser warm als nur der dicke Norweger-Pulli. Dafür sorgt die dämmende Luft zwischen den Schichten. Dicker Vorteil: Nach der Ankunft im Büro kann man sich schnell auf Raumtemperatur auspacken.

Bei der Wahl der Accessoires kann man ruhig mutig sein: Bedruckte Ohrenwärmer sorgen für etwas Heiterkeit in der dunklen Jahreszeit. Ganz gleich, ob Lagenlook, Mustermix oder Statement-Accessoire: Seien Sie mutig – vertrauen Sie der Zwiebel.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...