Reiz der Märkte

© Brad Pict - Fotolia.com

Flohmärkte, Trödelmärkte und Antikmärkte ziehen uns an. Wir wittern es: das Schnäppchen oder die Rarität. Wir müssen einfach mal gucken gehen. Acht Millionen Deutsche sollen dem Flair von Flohmärkten regelmäßig verfallen. Aber welchen Reiz besitzen Flohmärkte?

Flohmärkte umgibt ein romantischer Hauch der Vergangenheit. Wir denken an das Mittelalter: Menschen kommen zusammen, reden, lachen und versorgen sich mit dem, was sie zum Leben benötigen. Der klassische Markt war und ist ein Ort der Begegnung. Auf dem Markt spielt sich unser gesellschaftliches Leben ab: Er ist der Prototyp unserer Wirtschaft. Angebot und Nachfrage bestimmten beim Feilschen den Preis. Was für den einen alt und unnütz ist, ist für den anderen neu und nötig.

Der beliebte Flohmarkt hat seinen Ursprung jedoch keineswegs im Mittelalter. Was wir heute unter Floh- und Trödelmarkt verstehen kommt aus Paris. Genauer: aus Saint-Ouen vor den Toren von Paris. Ab 1880 entwickelte sich hier der erste Trödelmarkt. Die ersten Trödler verkauften ihre gebrauchte Ware weiter. Immer an denselben Plätzen und in der Nacht – bis der Bürgermeister von Saint Ouen im Jahr 1885 einen offiziellen Platz für den Trödelmarkt zuwies. Das war die Geburtsstunde des heutigen Flohmarktes. Glaubt man einem hartnäckigen Mythos der Erzählung, kam der Flohmarkt aufgrund seiner zahlreichen Besucher, die in den französischen Gassen aussahen wie Flöhe, zu seinem Namen.

Bunte Vielfalt

In Deutschland gab es den ersten Flohmarkt 1967 in der Altstadt von Hannover. Seitdem wachsen das Angebot und die Beliebtheit. Prägte anfangs noch der Trödel die Märkte, bieten Händler heute ebenfalls Neuware auf Flohmärkten an. Die Flohmarktszene ist bunt und vielfältig, wie der Flohmarkt selbst: Themenmärkte und Spezialmärkte finden ihre Besucher. Dazu gehören Nachtflohmärkte, Mittelaltermärkte und Kindermärkte.

Viele Flohmärkte haben es bereits zu einer Attraktion ihrer Stadt gebracht. Zu den beliebtesten Flohmärkten zählen der Münchner Flohmarkt auf der Theresienwiese, der Mauerpark Flohmarkt in Berlin und der Antikmarkt auf dem Gänsemarkt in Hamburg. Aber nicht nur die großen Flohmärkte bieten vieles zu entdecken. Häufig finden sich die Sammlerstücke genau dort, wo man sie nicht vermutet. Der Charme von Flohmärkten liegt in der Originalität: Wir stöbern, handeln und kaufen. Wir reden und tauschen uns aus. Das ist der Markt. Er wartet auf Sie am nächsten Wochenende um die Ecke. Ganz bestimmt.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...