Werbewirksam auf dem Postweg unterwegs – eine klassische Alternative im Zeitalter der Digitalisierung

Anzeige Beautiful woman reading correspondence

Unpersönliche Wurfsendungen sind laut der meisten Bürger unerwünschte Werbung im Briefkasten. Viele E-Mails landen im SPAM-Ordner. Ein personalisiertes Anschreiben im Briefkasten hingegen bewirkt mehr Aufmerksamkeit.

„Man kann nicht nicht kommunizieren“ lautet die Theorie nach Paul Watzlawick. Diese hat sich im Zeitalter von sämtlichen Online-Kommunikationskanälen mehr als bestätigt. Die Art und Weise der Kommunikation variiert jedoch enorm. Denn: Wie und in welcher Form eine Nachricht beim Empfänger ankommt, ist ausschlaggebend auf die Wirkungsweise. Pakete und Briefe sind auch im Zeitalter der Digitalisierung das Kommunikationsmittel Nummer eins. Ob Verträge, Newsletter oder Produktentwürfe: Der Empfänger ist froh, wenn er was in der Hand hält.

Serienbriefe personalisiert versenden

Besonders wichtig ist diese Art der Kommunikation für Unternehmen, die Ihre Kunden nicht täglich persönlich antreffen. Um mehrere Empfänger gleichzeitig zu erreichen, ist der Serienbrief optimal geeignet. Teile der Inhalte sind meist personalisiert, sodass der Empfänger sich persönlich angesprochen fühlt. Grundlage ist meist eine Datenbank, in der sämtliche Kundendaten mit Namen und Adressen gepflegt sind.

Viele Unternehmen können aufgrund der fehlenden Technologie den Umfang an Briefen nicht selber produzieren. Der Lettershop Wiest in Kißlegg ist bereits seit 20 Jahren Experte auf dem Gebiet Druck & Versand und treibt Ihre Kommunikation voran.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...