Tierische Homöopathie

Anzeige © Gerhard Seybert - Fotolia.com

Die klassische Homöopathie und Naturheilkunde für Groß- und Kleintiere betrachtet den Körper des Tieres als ganzheitliche Einheit. Die Anwendungen beruhen auf modernen und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Äußere Einflüsse wie Stress schwächen die Gesundheit und den Organismus. Die Homöopathie und Naturheilkunde stehen ergänzend oder gar ersetzend der klassischen Schulmedizin gegenüber. Das gemeinsame Ziel: ein gesundes Tier. Die ausgebildete Tierheilpraktikerin Sabine Stephanus ist in dem Bereich der klassischen Homöopathie und Naturheilkunde selbstständig tätig. Mit ihrer mobilen Fahrpraxis betreut sie Patienten im Landkreis Aschaffenburg und steht ihnen mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung zur Seite. Mit dem Gedanken, das Tier in seiner Gesamtheit von körperlichen und seelischen Merkmalen zu betrachten, berät Sabine Stephanus ihre Patienten ausführlich vor Ort und erstellt unter Berücksichtigung aller herangetragenen Fakten einen angemessenen Therapieplan für das Tier. Je nach Notwendigkeit bespricht sie diesen ergänzend mit dem behandelnden Tierarzt und stimmt die Behandlungen aufeinander ab.

Hilfe zur Selbsthilfe

Gerade bei der Behandlung von chronischen Erkrankungen wie z.B. denen der Atemwege oder der Haut können die „Schätze der Natur“ so manche Wunder bewirken. Ebenso gelingt es häufig, mit ihrer Hilfe unerwünschte Nebenwirkungen anderer Anwendungen zu lindern. Heilpraktikerin Sabine Stephanus nutzt die klassische Homöopathie und Naturheilkunde gezielt in ihren Therapien, um die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers zu aktivieren und damit die Gesundheit auf schonende Art und Weise zu fördern. Sie zeigt auf, dass die ganzheitlichen Heilmethoden eine bewährte Alternative zur Schulmedizin sind und diese miteinander kombinierbar sind.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...