Schimmelfrei durch die Weihnachtszeit: Tipps zur Vorbeugung

Anzeige Jungs am Fenster© Tomsickova - Fotolia.com

Zur Weihnachtszeit herrscht bei vielen Familien Chaos: Die Verwandten kommen zu Besuch und alles soll perfekt sein. Man verschiebt ein paar Möbel, um Platz zu schaffen und plötzlich fallen einem komische Flecken an den Wänden auf – Feuchtigkeit und Schimmel.

Wilhelm Plötz – Ihr Experte in Kelkheim

Wilhelm Plötz ist Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken sowie zertifiziert für die sachgerechte Schimmelpilzerkennung, – bewertung und -sanierung. Der Experte zeigt Wege auf, wie der Schimmel und die Ursache ausreichend beiseitigt werden können. Bei der Auswahl der Mittel und vorzunehmenden Arbeiten achtet er darauf, dass die Bewohner keine weiteren Schäden erleiden. Eine Nachhaltigkeit der Schimmelpilzbeseitigung ist dadurch gewährleistet.
Ursachen von Feuchtigkeit und Schimmel können unter anderem Rohrbrüche, Bausubstanzmängel, Haus-Isolierungsfehler oder Nutzerfehler, wie zum Beispiel unkorrektes Lüften und Heizen, sein.

Mit diesen vier Tipps von Wilhelm Plötz vermeiden Sie Feuchtigkeit und Schimmel:

  1. Regelmäßig lüften: mindestens drei Mal am Tag (wenn tagsüber niemand zu Hause ist, reicht auch zwei Mal am Tag)
  2. Kurzes Stoßlüften (maximal 15 Minuten), statt dauerhaftes Lüften mit gekipptem Fenster
  3. Heizung beim Lüften ausschalten und nach dem Lüften wieder auf die richtige Temperatur stellen (20 Grad Raumtemperatur)
  4. Außenwände der Wohnung nicht mit Möbeln zustellen oder zwischen Möbeln und Wänden mindestens zehn Zentimeter Platz lassen zum Hinterlüften

 

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...