Sicher Leben

© www.fotolia.com - Michael Stifter

Rauchmelder können Leben retten. Deshalb einigten sich die Bundesländer Mitte 2016 auf eine Rauchmelderpflicht in ganz Deutschland. Immobilien-Eigentümer sind nun dafür verantwortlich, dass die Räumlichkeiten mit geeigneten, funktionierenden Rauchmeldern ausgestattet sind.

Die Gefahr durch Brände ist real: Etwa 500 Menschen in Deutschland erliegen jedes Jahr den Folgen von Wohnungs- und Hausbränden. Im Schlaf bemerkt man den Brand nicht, atmet den giftigen Rauch ein und stirbt. Rauchmelder retten Leben. Die kleinen Geräte fungieren als Frühwarnsysteme und lösen einen schrillenden Alarm aus. Dieser holt auch den letzten Schlafenden aus dem Tiefschlaf. Deswegen besteht seit 2016 eine bundesweite Rauchmelderpflicht. Bei Altbauten müssen Rauchmelder nachgerüstet werden, während sie, je nach Bundesland, bei Neubauten von Anfang an eingebaut sein müssen.

Missachtung kann teuer werden

Grundsätzlich gilt: In allen Schlaf- und Kinderzimmern, sowie den Fluren muss mindestens ein Rauchmelder angebracht sein. Bei den Fluren gilt die Regelung allerdings nur, insofern sie als Fluchtweg aus Aufenthaltsräumen genutzt werden. Aufgrund der strengen Bestimmungen empfiehlt es sich, in jedem Raum einen Melder anzubringen.

Die Missachtung der Rauchmelderpflicht kann für Immobilien-Besitzer starke Konsequenzen haben: Die Gebäudeversicherung kann Leistungen kürzen oder verweigern, falls das Fehlen der Anlagen in Haus oder Wohnung bei etwaigen Kontrollen auffällt.

Das A und O: Wartung von Rauchmeldern

Genauso wichtig wie der Einbau von Rauchmeldern ist deren regelmäßige Wartung. Es empfiehlt sich, die Wartung im Gerätepass und Wartungsheft zu dokumentieren. So kann der Vermieter nachweisen, dass die Geräte regelmäßig und sachgemäß gewartet wurden. Über die richtige und fachgerechte Wartung informiert die UBS UNIVERSAL Brandschutz Service GmbH in Halle. Inhaber und Brandschutz-Experte Falko Straube weiß: Im Ernstfall kommt es auf jede Sekunde an. Je früher man durch einen Rauchmelder gewarnt wird, desto höher sind Chancen, schnell aus der Gefahrensituation zu flüchten.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...