Alles im Blick am Arbeitsplatz

© fotolia.com - sepy

Moderne Arbeitsplätze fordern kaum körperliche Anstrengung – dafür leiden die Augen umso mehr. Bürojobs am Computerbildschirm ermüden die Augen und führen oft zu Kopfschmerzen und Müdigkeit. Die Lösung ist einfach und günstig zugleich.

Wer täglich im Büro sitzt kennt es: Der Feierabend steht vor der Tür und es kommt Freude auf – wären da nicht diese nervigen Kopfschmerzen. Müde Augen sind keine Seltenheit. Doch warum leiden unsere Augen? Der Grund ist simpel: Die vielen wechselnden Farben und schnell bewegten Bilder strengen die Augen extrem an. Ob das Bildschirmstarren jedoch schädlich ist, bleibt ungeklärt. Nichts desto trotz lässt sich das Problem leicht lösen: mit der Arbeitsplatzbrille.

Jetzt Abhilfe schaffen

Optiker und Augenexperte Günther Sinn aus Eschweiler empfiehlt bei wiederkehrenden Augenproblemen während oder nach der Arbeit einen Sehtest zu machen. Der Abstand zwischen Bildschirm und Auge wird vom Körper instinktiv so gewählt, die schärfsten Sehergebnisse zu erzielen. Sind diese Verhältnisse im Vergleich zum normalen Sehverhalten stark abweichend, könnte bereits ein Sehfehler vorhanden sein. Bei Brillissimo in Eschweiler werden genau diese Fehler geprüft. Lässt sich eine Sehschwäche feststellen, kann die Arbeitsplatzbrille die Augen entlasten. Diese wird vom erfahrenen Optiker genau an die exakten Werte angepasst. Zu unserem Glück muss der Arbeitgeber in Deutschland seit 2008 die Arbeitsplatzbrille übernehmen. Somit steht einer scharfen Sicht auf der Arbeit nichts mehr im Wege.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...