Lichttechnik für das Fahrrad
Advent, Advent (k)ein Lichtlein brennt?

Anzeige ©Stefan Reiß-fotolia.com

Der Winter hat zwei Gesichter: Das gemütliche mit traumhaften Schneelandschaften, schön dekorierten Häusern und Weihnachtsmärkten; und eines, das vor allem eins ist: düster. In der dunklen Jahreszeit ist es umso wichtiger, dass die Lichtanlage des Fahrrads in einem optimalen Zustand ist. Kunden mit Lichttechnik von Velo Wunderlich geht ein Licht auf.

Selbst wenn der Winter nicht gerade zum Fahrradfahren einlädt, so gibt es zu dieser Jahreszeit einige Radfahrer. Hier ist eine funktionstüchtige Lichtanlage das A und O. Doch auch im Sommer ist die Beleuchtung am Rad gesetzlich vorgeschrieben. Das kompetente Team von Velo Wunderlich bringt das ganze Jahr über Licht ins Dunkel. Denn werden die Beleuchtungs-Vorschriften des Fahrrads nicht eingehalten, droht ein Bußgeld ab 20 Euro. Ohne Licht ist der Radfahrer im Straßenverkehr nahezu unsichtbar, so gefährdet er sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer. Bei der Fahrradbeleuchtung gibt es allerdings einiges zu beachten: wichtig ist die korrekte Montage und dass die Beleuchtung auch am Tag angebracht sowie funktionsfähig ist.

Sehen und gesehen werden

Bei Velo Wunderlich erhalten Kunden Lichttechnik entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Dabei tragen alle Komponenten der Lichtanlage das deutsche Prüfzeichen. Mit allen Fragen rund um Reparatur und Wartung der Lichtanlage von Fahrrädern ist man bei Velo Wunderlich in Bonn an der richtigen Adresse. Die Möglichkeiten der Fahrradbeleuchtung reichen dabei von der Verbesserung der Lichttechnik durch technische Aufrüstung bis zur Umrüstung durch eine fest-installierte Batterieanlage. Nach dem Motto „morgens gebracht – abends gemacht“ können die Kunden von Velo Wunderlich schnell wieder sicher durch die Straßen radeln.

 

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...