Ölige Angelegenheit – interessante Öle für kreative Gerichte

© weyo - fotolia.com

Öle sind Geschmacksträger. Viele Speisen erhalten durch die Zugabe von qualitativem Öl erst ihr besonderes Aroma. Zudem ist ein Schuss Öl in den meisten Gerichten notwendig, um die wichtigen Nährstoffe daraus aufnehmen zu können. Die gesunden Carotinoide zum Beispiel können vom menschlichen Körper erst in Kombination mit etwas Öl verwendet und verstoffwechselt werden.

Doch Öle können noch mehr. Hochwertige pflanzliche, kaltgepresste Öle sind voll mit essentiellen ungesättigten Fettsäuren wie Omega3 und Omega6. Diese sollten unbedingt in die tägliche Ernährung einfließen, um ihre entzündungshemmende Wirkung zu entfalten. Man findet sie in Oliven-, Nuss- oder Rapsöl.

Nebenbei verleihen Öle einen charakteristischen Geschmack. Walnuss- oder Olivenöl wird jeder Feinschmecker sofort erkennen. Diese Öle sind sehr hochwertig und entfalten ihr Aroma bereits auf frisch gebackenem Brot auf besondere Art und Weise.

Exotische Öle benötigen gewissen Schutz

„Eine kleine Auswahl an diversen Feinkostölen sollte in keiner gut sortierten Küche fehlen“, weiß auch Rüdiger Elzer von Probieren&Genießen, dem Feinkostgeschäft in Mannheim. Neben aromatischen, kaltgepressten Olivenölen sind das hochwertige Nussöle oder zum Beispiel geröstetes Arganöl, welches aus Marokko stammt und als besonders wertvoll gilt.

Was für alle Öle gilt, ist der vorsichtige Umgang mit ihnen. Liebhaber empfehlen deshalb dunkle Glasflaschen und einen kühlen Aufbewahrungsort, um die Öle vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...