SOS-Grill-Tipps
Hilfe meine Freunde kommen!

© gstockstudio - Fotolia.com

Wochenende, super Wetter und die Freunde kommen überraschend zu Besuch. Doch außer Fleisch ist nichts da. Hier ein paar SOS-Tipps für spontane Grillpartys.

Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, die sich schnell und einfach umsetzen lassen. So kann jeder mit einem Minimum an Vorbereitung ein Maximum an Grill-Vergnügen erleben.

Ein Notfall-Grill muss her

Der Grill ist weg? Einfach selber bauen. Dazu benötigt man lediglich eine Konservendose, Alufolie und einen Grillrost. Die Dose wird am kompletten Rand im Zweizentimeterabstand eingeschnitten – am besten mit einer Metallschere und festen Arbeitshandschuhen. Dann wird der Rand nach unten gebogen und mit Alufolie bespannt. Abschließend Kohle einfüllen, anzünden und den Grillrost auflegen.

Fleisch pimpen

Aus normalem Fleisch kann man im Handumdrehen leckeres Grillgut zaubern. Hierzu benötigt man Rotwein, Zitronensaft, Öl und ein paar Kräuter. Zutaten verrühren und das Fleisch mit der selbst gemachten Zitrusmarinade bestreichen. Anschließend muss die Marinade eine halbe Stunde einziehen. Dann kann das Fleisch auf den Grill. Das Besondere: Mit der Marinade kann ebenfalls das Gemüse aufgepimpt werden. So kann man unter den Gästen auch die Vegetarier begeistern.

Grill-Soße zaubern

Eine süßlich-pikante Grill-Soße ist schnell gemacht. Man nehme 250 Milliliter Tomaten-Ketchup sowie eine Dose Cola und mische beides in einem Topf zusammen. Jetzt kommt der Topf für 40 Minuten und bei mittlerer Hitze auf den Herd, bis die Soße eingedickt ist. Zwischendurch sollte das Gemisch umgerührt werden, um ein Anbrennen zu verhindern. Voilà: Die leckere Grill-Soße ist fertig.

Beilagen: klassisch, trendig, bunt

Salat ist aufwendig. Auch hier gibt es schnelle Alternativen. Nudeln kochen und mit Fleischsalat aus dem Supermarkt mischen: fertig. Der deftige Nudelsalat kann den Gästen serviert werden. Wenn es abwechslungsreicher sein soll, reicht man Antipasti zum Fleisch. Oliven, eingelegte Kirschtomaten und Peperoni mit Frischkäse gibt es einzeln oder als Beilagenplatte zu kaufen. Natürlich kann auch geschnittenes, frisches Gemüse wie Zucchini und Paprika auf den Grill gelegt werden – pur oder in Alufolie zubereitet. Ein bunter Hingucker sind ebenso mit Butter bestrichene Maiskolben, die in der Grillschale garen.

Selbst gemachte Veggie-Burger

Veggie-Burger sind eine leckere Alternative zum Fleisch. Für die saftigen Gemüsefrikadellen werden nur eine Handvoll Zutaten benötigt. So wird’s gemacht: Man lässt Kidneybohnen abtropfen. Anschließend zerquetscht man diese mit einer Gabel zu einem Bohnenbrei. Zwiebeln werden gewürfelt und zusammen mit Haferflocken zum Brei gegeben und verrührt. Jetzt fehlt nur noch ein Schuss Ketchup sowie etwas Salz und Pfeffer. Zum Schluss alles noch einmal gut vermischen und mit den Händen zu Frikadellen formen. Schon sind die Veggie-Frikadellen fertig und können auf den Grill. Anschließend einfach im Brötchen servieren. Die Gäste werden von dem süß-saftigen Geschmack begeistert sein.

Grill, Fleisch, Soße und Beilagen – alles da. Jetzt kann die Party beginnen. Viel Spaß und guten Appetit.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...