Schmerz lass nach

©kalcutta - Fotolia.com

Rückenschmerzen sind Volkskrankheit Nummer eins. Dauerhaftes Sitzen, schweres Heben und psychischer Stress sind die häufigsten Ursachen. Doch: Wer denkt bei Rückenschmerzen an den Zahnarzt? Wir fragen nach.

Wer unter Rückenschmerzen leidet, versucht alles: Orthopädie, Rückenschule, Pilates, Massage. Meist sind die Schmerzen kurzfristig weg. Aber sie kommen wieder und bringen ihre hässlichen Freunde mit: die Kopf- und Ohrenschmerzen. Betroffene wissen irgendwann nicht mehr weiter. Mit Schmerzen leben ist ohne Medikamente kaum möglich; Schmerzmittel sind jedoch keine dauerhafte Lösung. „Viele Patienten mit Rückenleiden und Muskelverspannungen kommen erst nach einem langen Leidensweg zu uns“, erläutert Dr. Haarpaintner. Das Besondere: Der Mann ist Zahnarzt. „Die wenigsten wissen, was Zahn- und Kieferprobleme für den gesamten Organismus bedeuten“, meint der Facharzt und fordert eine ganzheitliche Betrachtung. Stellt sich die Frage: Wie behandelt ein Zahnarzt bei Rückenleiden?

Schienenbehandlung löst Kopf- und Rückenschmerzen

Ralf Haarpaintner leitet eine Zahnpraxis in München und arbeitet eng mit Orthopäden und Osteopathen zusammen. Denn: Kopfschmerzen bis zur Migräne, Verspannungen und Nackenschmerzen werden häufig durch nächtliches Knirschen und Pressen ausgelöst. Als erstes führt der Zahnarzt eine Analyse der Kieferfunktion durch: „Stellt sich heraus, dass eine Erkrankung des Kiefergelenks vorliegt, behandeln wir mit der so genannten Schienentherapie.“ Die Schiene ist ein kiefergelenkorthopädisches Gerät und keine klassische Aufbißschiene. Der Unterschied: Mit der kiefergelenkorthopädischen Schiene kann sich das Kiefergelenk völlig frei in einer entlastenden Position neu einstellen. Die Kiefergelenke werden durch nächtliches Tragen entlastet, der Zahnarzt nennt es „neuromuskuläre Entspannung“.

Im Schlaf findet die intensivste Kieferbewegung statt. Mit einer kiefergelenksorthopädischen Schiene kommt der Kiefer in seine richtige Ruheposition. Dadurch wird die Schmerzsituation nachhaltig beruhigt. „Viele Patienten tragen die Schiene dauerhaft. Sie können sich vielleicht vorstellen, was für Entlastung ein schmerzfreier Alltag nach einem langen Leidensweg bedeutet“, so der Zahnarzt. Mit Rückenschmerzen zum Zahnarzt? Warum nicht: Es könnte das Kiefergelenk sein.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...