Natürlich essen

Natürlich essen© Photographee.eu - Fotolia.com

Ein schneller Burger, ein süßer Schokoriegel und ein unkompliziertes Fertiggericht: Das ist typisch deutsche Ernährung. Es geht auch anders: Immer mehr Ernährungskonzepte setzen auf ausgewogene Ernährung. Sie zeigen: Wer sich bewusst ernährt, fühlt sich nicht nur besser, sondern lebt zumeist auch länger.

Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker und künstliche Süßungsmittel sind weit verbreitet in unserer Esskultur. Ebenso gehören die Folgen dieser schnelllebigen und unbewussten Ernährungsweise zu unserem Alltag: Diabetes, Fettleibigkeit und Bluthochdruck. Ernährungsexperten sind sich einig: Weg von Fast-Food und hin zur natürlich-bewussten Ernährungsweise. Wer sein Essen bewusst wahrnimmt und sich in der Küche kreativ zeigt, wird schnell sehen: Natürlich ist nicht nur gesund, sondern auch lecker. Obst, Gemüse, fettarmes Fleisch, Fisch, unbehandelte Milchprodukte, Vollkorn und Nüsse: Die Regale der Natur sind reichlich gefüllt.

Damit es mit der bewussten Ernährung klappt, hier die fünf wichtigsten Regeln, die Sie bei einer gesunden Ernährung befolgen sollten:

1. Der Morgen-Appell an mich selbst

Wer kraftvoll in den Tag starten möchte, sollte den Tag mit einer kleinen Mahlzeit beginnen. Das vermeidet nicht nur den Heißhunger, sondern gibt dem Körper auch den nötigen Treibstoff, um auf Touren zu kommen.

2. Die Menge macht´s:

Morgens, mittags, abends und dazwischen auch: So sollte eine gesunde Ernährungsweise aussehen. Generell gilt: Lieber viele kleinere und dafür leichte Mahlzeiten, als wenige üppige Portionen.

3. Den Wassertank auffüllen

Natürlich gehört auch genügend Flüssigkeit auf den Ernährungsplan. Ungesüßter Tee oder Mineralwasser halten den Körper hydriert und vermeiden Kopfschmerzen. Mindestens zwei Liter am Tag sollten es jedoch sein.

4. Obstschalen sind mehr als nur Deko

Obst ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung und das wohl beste Fast-Food, das die Welt kennt. Schnell und gesund kann man den kleinen Hunger stillen oder das Sättigungsgefühl intensivieren. Somit gehört eine Obstschale sowohl auf den Küchen- als auch auf den Schreibtisch.

5. Mein Freund das Fett

Fette sind nicht schlecht – solange es sich um gesunde Fette handelt. Pflanzenöle, Nüsse und helles Fleisch enthalten Fette, die dem Körper dabei helfen, Stoffwechsel und Energieverbrennung auf Trab zu bringen.

Wer sich gesund und ausgewogen ernähren möchte, macht den ersten Schritt in die richtige Richtung. Besonders für Menschen, die ihr Gewicht reduzieren möchten, empfiehlt es sich, die Ernährungsumstellung mit ausreichend Bewegung zu kombinieren.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...