Keine Chance für Viren und Bakterien
Gesund durch den Winter

© gpointstudio - fotolia.com

Schniefen, Niesen und Husten: Erkältungen, Grippe und allgemeine Schlappheit bestimmen die Wintermonate. Mit einigen Tipps können Sie die kalte Jahreszeit gesund und munter überstehen.

Winter: Zeit der Erkältung. Der ständige Wechsel von nasskaltem Wetter draußen und mollig-warmen Innentemperaturen ist pures Gift für das Immunsystem. Denn: Durch die Heizungsluft trocknen die Schleimhäute aus. Viren und Bakterien können sich nun wunderbar festsetzen. Die richtige Kleidung und eine ausgewogene Ernährung sind im Winter Gold wert, das weiß jeder. Doch das alleine reicht oft nicht. Ein paar weitere Tipps sollten Sie befolgen, wenn Sie gesund durch den Winter kommen wollen.

Runter vom Sofa

Zugegeben: Das Winterwetter sorgt nicht gerade für höchste Motivation. Doch gerade in den dunklen und grauen Monaten ist ausreichend Bewegung für den Körper wichtig. Denn dadurch wird mehr Blut durch die Gefäße gepumpt – und die Immunzellen kommen auf Trab. Insbesondere mit Ausdauersport wie Walken oder Joggen halten Sie sich fit. Netter Nebeneffekt: Der Winterspeck hat keine Chance. Bei Sonnenschein lohnt sich die Bewegung an der frischen Luft gleich doppelt. Hierbei wird nämlich ausreichend Vitamin D produziert, das wichtig für Knochen und Muskeln ist.

Einen Gang runter schalten

Dass sich die Psyche auf den Körper auswirkt, ist nichts neues. Um Stress und Sorgen vorzusorgen, sollten Sie darauf achten, regelmäßige Mahlzeiten zu sich zu nehmen und genug zu schlafen. Schon eine halbe Stunde mehr Schlaf täglich lässt Sie ausgeruhter sein. Eine entspannende Art und Weise, das Herz-Kreislauf-System zu trainieren, sind regelmäßige Sauna-Gänge. Durch die Hitze werden zudem Glückshormone ausgeschüttet. Das macht selbst an trüben Tagen gute Laune.

Die No-Gos

Schon Oma wusste: Kalte Füße und ein kühler Kopf machen schneller krank. Das liegt daran, dass sich die Blutgefäße durch die Verkühlung schneller zusammenziehen. Die Folge: eine geringere Durchblutung, die die Abwehrkräfte einschränkt. Das macht den Weg frei für Bakterien, die es sich an Türgriffen, Telefonen und Tastaturen gemütlich gemacht haben. Zu wenig Händewaschen tut sein übriges. Also: Die Hände regelmäßig mit warmem Wasser und Seife waschen, dicke Socken anziehen, raus an die frische Luft und dem Winter trotzen.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...