Weltmeister: was ist anders?

© JiSign - Fotolia.com

Wir haben es geschafft. Nach 24 Jahren sind wir wieder Weltmeister. Der langersehnte vierte Stern ziert nun das Trikot der DFB-Elf. Was ändert der vierte Stern?

Keine drei Wochen her: Mario Götze schoss uns in der 113. Minute der Verlängerung artistisch zum Weltmeistertitel. Vor dem Turnier kritisierte die Presse das DFB-Team. Nach dem Turnier verstummten alle Kritiker. In jeder Stadt lagen sich die Fans in den Armen und vergossen viele Freudentränen. Der Weltmeistertitel ist in der Tasche, die Spieler bei ihren Vereinen und die Aufregung fast verschwunden: Was bleibt vom vierten WM-Titel?

Die Deutschlandfahnen sind verschwunden. Der Alltag ist zurückgekehrt. Die Sommerpause beginnt. Spezielle WM-Angebote verschiedener Unternehmen sind beendet. Die Anzahl an Tippscheinen in den Wettbüros geht zurück. Die Fan-Schminke wird bis zur EM 2016 wieder in den Schrank gestellt, oder gar in den Müll geworfen. Die Euphorie der WM ist verschwunden und die Fußballbegeisterten warten auf den Start der neuen Bundesliga-Saison.

Der vierte Stern

Was sich ändert, ist das Trikot der Nationalmannschaft. Neben dem DFB-Team sind die Textilhersteller die großen Gewinner der Weltmeisterschaft. Egal ob Trikots, Schals oder Mützen: Die neuesten Fan-Artikel mit dem vierten Stern liegen absolut im Trend und bescheren den Unternehmen der Textilbranche ein goldenes Näschen.

Die Aufregung die vor und während des Turniers herrschte, ist vergangen. Neben der Erkenntnis, dass in der heutigen Gesellschaft schnell und viel in Vergessenheit gerät, bleibt die Gewissheit: Wir sind Weltmeister und das für mindestens vier weitere Jahre.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...