Open-Air Festivals
Sound des Sommers

Sommer-Sound© Anton Gvozdikov-fotolia.com

Musikfestivals sind eine schöne Sache: ein guter Sound und ein kühles Bier unterm freien Himmel. Auch wenn die Ticketpreise seit Jahren tendenziell steigen, lockt das Angebot, verschiedene Bands zu sehen und einer großen Gemeinschaft anzugehören.

Vom Gothic-Sound über Rockmusik und Reggae bis zur Elektro-Musik: Die deutsche Festivallandschaft spiegelt den Musikgeschmack der Gesellschaft wider. Zwischen Flensburg im Norden und Sonthofen im Süden setzen die bekannten Festivals jedes Jahr Hunderttausende in Bewegung. Dabei ersetzt der grenzenlos freie Himmel im Sommer die Hallendecke.

Locations für den mitreißenden Sound

Im Westen: Summerjam, Haldern Pop Festival und c/o pop Festival

Das Kölner Insel-Festival Summerjam findet vom 3. bis zum 5. Juli auf einer Insel im Fühlinger See statt. Musik- und Rasta-Fans kommen dabei zusammen, um auf zwei Open-Air-Bühnen unter anderem Damian Marley, den Sohn von Bob, Protoje, Patrice und Samy Deluxe zu feiern.

In Rees-Haldern findet vom 13.08. bis zum 15.08. auf dem alten Reitplatz das Haldern Pop Festival statt. Diesmal performen im Musikstil Rock, Indie, Pop, Alternative, Punk und weiteren unter anderem Jack Garratt, Soak, The Districts und Bernd Begemann & Die Befreiung.

Das c/o pop Festival vom 19. bis zum 23. August wird an über 30 verschiedenen Kölner Locations von Rhye, Ásgeir, Feine Sahne Fischfilet, STWO, Son Lux, Darkstar, Snakehips, Alex Adair, Roosevelt und Von Spar getragen.

Im Süden: Chiemsee Summer Festival

Beim Chiemsee Summer Festival vom 19. bis zum 23. August treten über 100 Bands auf fünf Bühnen aus der Reggae-, Hip-Hop-, Rock- und Elektro-Szene, angeführt von Deichkind und Kraftklub, am „Bayerischen Meer“ an.

Neue Bundesländer: Ferropolis mit Splash! und Melt!

Vom 10.7. bis zum 12.07. ist das Splash!- Festival mit 100 internationalen und nationalen Künstlern aus der HipHop-Szene in Gräfenhainichen-Ferropolis angesagt. Marsimoto, Prinz Porno, Haftbefehl, Chefket, Inglebirds und viele weitere geben sich die Ehre. Wem es auf der Halbinsel zu heiß wird, der paddelt im kühlen Stausee. Als Rahmenprogramm für die Sprayerszene wird Graffiti eigenschöpferisch dargestellt. Eine Woche später heißt es an der gleichen Location mit Pre-Party: Melt! In Ferropolis, der Stadt aus Eisen, heißt es „Freie Fahrt“ für die elektronischen Pop-, Rock- und Indie-Klänge plus Elektro-Beats.

Im Norden: Wacken Open Air und Reeperbahn Festival

Auf 220 Hektar Acker öffnet das größte deutsche Heavy-Metal-Festival Wacken Open Air vom 30.07. bis zum 1. August seine Tore für die 26. Runde. Auf mehreren Bühnen tummeln sich sämtliche Vertreter der Genre in den Slots. Präsent sind u.a. Rammstein und Deep Purple. In Planung ist demnächst ein Urlaubs-Event für Heavy-Metal-Fans auf Ibiza mit Strandkonzerten.

Zugesagt haben beim Reeperbahn-Festival in Hamburg vom 23. bis zum 26.9. in der Musikrichtung Indie Rock/Indie Pop die Bands Acts All the Luck in the World, Audience Killers und Black Eyed Dog und weitere. Nebenan auf der Meile St. Pauli startet ein umfangreiches Arts Programm sowie die Business-Plattform und Konferenz für Unternehmen und Organisationen.

Summer Beats

Festivalzeit bedeutet, den Sound des Sommers zu genießen und den Alltag hinter sich zu lassen. Wie bei vielen Großveranstaltungen gibt es hierbei negative Seiten, aber an die positiven Erfahrungen kann man sich ein Leben lang gern erinnern.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...