Büro-Sommer – luftig durch den Tag

© Dudarev Mikhail - Fotolia.com

Der Sommer ist da. Die dicken Jacken können endlich eingemottet werden. Doch es dauert nicht lange, bis die Ersten über die Hitze stöhnen. Die Sonne, die zum perfekten Strandtag dazugehört, wird im Büro zur Qual.

Leichtbekleidet ins Büro? Die Dresscodes sind vom Unternehmen und der Branche abhängig – unabhängig von heißen Temperaturen. Manche Chefs sind lockerer als andere und erlauben ein legeres Outfit. Leger bedeutet dennoch dem Anlass angemessen. Der Bikini muss weiterhin im Schrank bleiben und Flip-Flops sind ebenfalls ungeeignet. Aber seit Kurzem bedeuten Sandalen für Frauen im Büro kein absolutes No-Go mehr.

In eher konservativen Branchen, wie dem Bankenwesen und Versicherungsbereich sieht das leider anders aus. Es gilt dieselbe Kleiderordnung wie im Winter. Das trifft auf alle klassischen Bereiche mit Kundenkontakt zu. Hier lässt sich Abkühlung lediglich durch leichteres Material und lockere Schnitte erzielen. Die Empfehlungen der Knigge-Gesellschaft wurden gelockert: Die Nylonstrümpfe bei Frauen und die Jacketts bei Männern dürfen weggelassen werden. Sonst heißt es weiterhin Anzug und Kostüm sowie geschlossene Schuhe.

Abkühlung erwünscht

Über Kleidung hinaus gibt es einige Tricks, um frisch durch den Büroalltag zu kommen. Das Wichtigste ist eine leichte und gesunde Ernährung. Trinken Sie viel Wasser und ungesüßte Getränke. Alkohol ist keine gute Idee, da er dem Körper Flüssigkeit entzieht und arbeitsrechtlich zu Problemen führen kann. Stattdessen ist warmer Kaffee oder Tee sinnvoll. Hört sich widersprüchlich an – aber hilft. Eiskalte Getränke belasten den Organismus, da sie erst auf Betriebstemperatur erwärmt werden müssen. Zum Mittagessen sind Sushi und Salat besser verdaulich als Burger. Zur Abkühlung zwischendurch lassen Sie sich am Waschbecken kaltes Wasser über die Handgelenke laufen. Wer das Privileg eines eigenen Büros besitzt, kann zudem dem Papierkorb mit Wasser füllen und die Füße hineinstellen. Das erfrischt und bringt den Kreislauf in Schwung. Eine kühle Brise weckt die Lebensgeister. Reißen Sie früh am Morgen alle Fenster auf, sodass Durchzug entsteht, und erledigen sie die wichtigen Aufträge. Am Nachmittag hingegen sollte die Hitze ausgesperrt werden, indem Sie die Jalousien schließen, einen angenehmen Platz vor dem Ventilator suchen und leichtere Aufgaben erledigen. Es arbeitet sich angenehmer, wenn direkte Sonneneinstrahlung vermieden wird. Falls keine Jalousien vor Ort sind, bringen Sie einen eigenen Vorhang mit – vorherige Absprache mit Vorgesetzten und Arbeitskollegen ist empfehlenswert.

Das schnellste Mittel gegen Hitze: Machen sie sich schöne Urlaubsgedanken. Die Vorstellung in einen angenehm kühlen Swimmingpool zu springen, kann helfen. Das bringt gute Laune und motiviert zusätzlich. Das Gute an den Tipps und Tricks ist, sie können einzeln angewendet oder kombiniert werden: So bewahren Sie immer einen kühlen Kopf.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...