Bedürfnis Sex – 10 Tipps für ein prickelndes Liebesleben

© Igor Mojzes – fotolia.com

Die Anfangszeit in einer Beziehung ist aufregend, prickelnd und voller neuer Entdeckungen. Je länger eine Beziehung dauert, umso mehr verwandelt sich das leidenschaftliche Liebesleben in langweilige Routine. Das Bedürfnis Sex bleibt.

Statt heißem Sex bestimmen unbezahlte Rechnungen und der nicht heruntergetragene Müll das Zusammenleben. Die folgenden Tipps zeigen, wie man mit einfachsten Mitteln wieder frischen Wind ins Schlafzimmer bringt und somit sich und seinem Schatz einen großen Gefallen tut. Hierzu muss, anders als man denkt, nicht zwingend ein Tantrakurs belegt oder der nächste Erotikshop überfallen werden.

1. Back to the Roots
Erinnern Sie sich an die ersten, aufregenden Wochen, die Sie gemeinsam mit Ihrem Partner erlebt haben. Oft wirkt es Wunder, sich diese wieder ins Gedächtnis zu rufen, um das leidenschaftliche Feuer neu zu entfachen.

2. Die Fantasie beflügeln
Fantasielosigkeit killt jedes Liebesleben. Auch wenn Sie abends vom Job total erledigt sind: Raffen Sie sich auf und animieren Ihren Partner zu ein paar lustvollen Momenten. Ihr Liebster wird sich begehrt, sicher und geliebt fühlen. Alles Weitere ergibt sich dann wie von selbst.

3. Freiräume lassen
Kontrollanrufe sind kein Vertrauensbeweis. Dadurch werden Sie für Ihren Partner zu einem lästigen Anhängsel anstatt zu einer begehrenswerten Person. Bleiben Sie stark und vertrauen Sie Ihrem Partner…es wird sich lohnen.

4. Sexy bleiben
Mit dem Gefühl der Geborgenheit steigt leider auch der Appetit. Zügeln Sie sich und halten Sie sich auch in einer festen Beziehung mit gesundem Essen und Sport fit. Das macht vital und wieder Hunger auf erotische Naschereien.

5. Heiße High Heels und Dessous
Männer stehen auf hohe Schuhe und sexy Dessous. Laufen Sie in verführerischer Unterwäsche durch die Wohnung und spüren Sie seine erstaunten Blicke. Mit Sicherheit werden Sie beide ihre Freude daran haben.

6. Ideen sammeln
Schreiben Sie Ihre Fantasien auf und sammeln diese in einer Schachtel. Wenn Sie das nächste Mal im Bett etwas Neues ausprobieren wollen, ziehen Sie einfach einen Zettel.

7. Nörgeln ist unsexy
Bleiben die bei den wichtigen Dingen des Lebens und bringen Sie Leichtigkeit in Ihre Gespräche. Sie werden sehen: Unbeschwertheit und Lebensfreude wirken sich positiv auf Ihre Libido aus.

8. Intimität wahren
Vertrauen ist gut, zu viel Intimität schadet jedoch der Lust. Mit der Zeit verschwindet die Scham und selbst der Toilettengang vor dem anderen wird ungeniert vollzogen. Möchten Sie jedoch für den Partner weiterhin sexuell reizvoll sein, sollten Sie gewisse Dinge alleine verrichten.

9. Gemeinsame Unternehmungen
Bekämpfen Sie den Alltagstrott. Fahren Sie an das Meer, machen Sie ein romantisches Picknick in den Bergen oder bleiben Sie einfach mal im Bett.

10. Ausschlafen lohnt sich
Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf. Eine amerikanische Studie besagt: Menschen, die zu wenig schlafen, haben ein schlechteres Liebesleben.

Mit beidseitigem Einsatz lässt sich das Liebesleben schnell verbessern und die anfängliche Euphorie im Schlafzimmer neu entfachen – Stürme der Leidenschaft sind ausdrücklich erwünscht.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...