Sicherheit im Straßenverkehr
Schnelles Handeln bei Steinschlag

© WoGi – Fotolia.com

Ein Steinschlag auf der Windschutzscheibe passiert meist bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn. Optisch zeigt sich ein Riss, ein Sprung oder ein heller Aufschlagpunkt.

Das Verbundglas verhindert, dass die Autoscheibe springt. Beim Steinschlag wird häufig nur die obere Glasschicht beschädigt. Weitere Erschütterungen können dazu beitragen, dass sich der Riss weiter ausdehnt. Ist der Steinschlag an der Frontscheibe recht klein, wird der Schaden oft unterschätzt und die Reparatur vernachlässigt. Im Gegensatz zu einer Lackbeschädigung bei Steinschlag ist die Glasreparatur anspruchsvoller. Scheiben-Doktor Steven Prenzler in Nienburg empfiehlt seinen Kunden:“Eine Glasreparatur aufzuschieben, lohnt nicht, da durch Erschütterungen die gesamte Scheibe reißen kann. Zusätzlich drohen Strafen bei einer Verkehrskontrolle.“

Kooperation mit den Autoversicherungen

Das Beste dabei: Die „Smart Repair“ an der Frontscheibe ist günstiger als der gesamte Scheibentausch. Die Versicherung übernimmt die Kosten in der Regel ohne die Selbstbeteiligung des Autobesitzers. Der durch eine Reparatur mögliche Bereich ist exakt nach der Verkehrsblattverlautbarung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Wohnungswesen fixiert und schließt den „Fernsichtbereich“ des Fahrers aus. Nach der Scheibenreinigung wird mit einer Pumpe ein Unterdruck über dem Riss erzeugt und Harz eingespritzt. UV-Licht härtet das Harz bei der Glasreparatur. Im Sichtbereich des Fahrers muss zur Vermeidung von Streulicht ein Kompletttausch durchgeführt werden. Bei Schäden an Seiten- und Heckscheiben aus Standardglas ist eine Glasreparatur nicht möglich: Das Glas wird immer komplett gewechselt.

Bußgeld bei der Fahrt mit einem Glasschaden

Wer mit einem Steinschlag im Fernsichtfeld des Fahrers oder dicht am Scheibenrand mit seinem Auto unterwegs ist, riskiert bei einer Verkehrskontrolle neben einem Bußgeld über 90 Euro einen Punkt in der Flensburger Verkehrssünderkartei. Darüber hinaus wird bei einem schwereren Glasschaden die Erteilung einer neuen Plakette bei der Hauptuntersuchung verweigert. Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe wird vom Prüfingenieur bei der HU stets als ein erheblicher Mangel eingeschätzt.

Diesen Beitrag kommentieren



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...