Wenn der Gläubiger zweimal klingelt

Anzeige © Stauke - Fotolia.com

Die Fließbänder stehen still und Ruhe kehrt dort ein, wo sonst eifriger Betrieb herrscht. Wir reden nicht von der schönen warmen Urlaubszeit, sondern vom hässlich-kalten Bankrott eines Unternehmens. Ausstehende Zahlungen fressen die finanziellen Reserven auf und sorgen für ein wirtschaftliches Desaster. Ein häufiger Grund für den Niedergang von Unternehmen: Ausstehende Zahlungen, Schuldner, die ihre Rechnung auch nach erbrachter Leistung nicht begleichen.

Doch wie können Unternehmen dieser unternehmerischen Katastrophe vorbeugen? Ove Jannsen kennt die Lösung: Forderungsmanagement. Der Einzug von ausstehenden Rechnungen ist für viele Unternehmer ein heikles Thema. Schließlich sollen treue Kunden nicht vergrault werden. Inkassobüros wie das von Ove Jannsen in Niebüll sind darauf spezialisiert, ausstehende Zahlungen einzuziehen und Geschäftsbeziehungen dabei zu schonen. Das Resultat: Finanzielle Reserven wachsen und wirtschaftlicher Handlungsspielraum wird geschaffen.

Die Geschichte von der Zahlungsmoral

Die Gründe für eine verzögerte oder ausstehende Zahlung von Rechnungsbeträgen können grundverschieden sein. Von der maximalen Ausnutzung von Zinsen bis hin zu einem finanziellen Engpass: Nur durch den energischen Einsatz des Inkassobüros werden ausstehende Rechnungsbeträge eingezogen und die finanzielle Lage der Kunden gesichert. Das persönliche Gespräch bewirkt häufig Wunder. Sind sämtliche Maßnahmen jedoch fruchtlos, empfiehlt das Inkassobüro seinen Kunden die Einleitung eine außergerichtliche oder gerichtliche Forderungsbetreibung.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...