Kinderoptometrie
Sehschwächen frühzeitig erkennen

Anzeige ©esthermm - Fotolia.de

Rund 30 Prozent der vierjährigen Kinder haben eine Sehschwäche. Erschreckend ist: Bei 60 Prozent dieser Kinder wird die Sehschwäche erst sehr viel später erkannt. Dies kann die Entwicklung der Augen stark beeinflussen und schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Einige Zeichen deuten auf eine Sehschwäche hin und ermöglichen die frühzeitige Erkennung.

Hat Ihr Kind Probleme beim Ausmalen? Blinzelt es überdurchschnittlich viel? Vor allem, wenn es auf ein Blatt schaut? Klagt es über Übelkeit oder ständigen Schwindel? Kneift Ihr Kind die Augen zusammen, um besser sehen zu können? Die Symptome der Sehschwächen sind vielfältig. Dabei liegen die Gründe oft bei der klassischen Kurz- und Weitsichtigkeit, der Hornhaut- sowie Linsenkrümmung. Doch auch andere Ursachen, wie die Winkelfehlsichtigkeit, sind möglich. Diese lassen sich über die erweiterten Untersuchungen der Kinderoptometrie diagnostizieren. Bekannt als Schielen, muss sich diese Sehschwäche nicht immer äußerlich bemerkbar machen. Geringere Fehlstellungen können durch die Augenmuskeln ausgeglichen werden, was diesen jedoch viel Anstrengung abverlangt. Nur die Mess- und Korrektionsmethode nach Haase kann Fehlstellungen aufdecken. Kann die Winkelfehlsichtigkeit nicht mehr ausgeglichen werden, zeigt sich ein einseitiges oder beidseitiges Schielen. Eine prismatische Brillenkorrektion entlastet das Augensystem und verhindert Folgeschäden. Liegen die Probleme in dem gemeinsamen und flüssigen Ablauf von Bewegungen und Einstellmechanismen der Augen, können spezielle Übungen helfen. Die Kinder trainieren täglich 10-15 Minuten, wobei die Übungen dem Alter entsprechend angepasst sind.

Optimale Weiterentwicklung der Augen

Mit der Erkennung der Sehschwäche werden Eltern nicht alleine gelassen. Winter Optik in Viechtach ist auf die Kinderoptometrie spezialisiert. Umfangreiche Fragebögen, die online zur Verfügung stehen, geben den Eltern und Optikern erste Hinweise auf eine bestehende Schwäche. Anhand der Fragen lassen sich auch erste Anzeichen der Art der Sehschwäche ausmachen. Die speziellen Untersuchungen der Kinderoptometrie vor Ort geben dann eindeutige Klarheit. Gemeinsam mit Kind und Eltern wird die Therapie besprochen und eventuelle Übungen erstellt. Das Wohl des Kindes und die optimale Weiterentwicklung der Augen stehen dabei im Fokus.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...