Guter Durchblick, so weit das Auge reicht

© Fotolia.com - deagreez© Fotolia.com - deagreez

Weitsichtig und zugleich kurzsichtig: für viele Menschen Alltag. Viele lösen das Problem mit wechselnden Brillen für individuelle Situationen. Die angenehmere Variante: Gleitsichtbrillen.

Mit dem Alter nimmt die Sehkraft stetig ab. Der Grund: Das menschliche Auge nutzt sich im Laufe der Jahre ab. Die Folge ist Altersweitsichtigkeit. Dadurch ist es besonders schwer, nahe Dinge zu fokussieren. Lesen, Computernutzung und viele weitere Dinge werden zunehmend zum Problem. Diese Sehschwäche lässt sich mit Lesebrillen leicht beheben. Wer allerdings zusätzlich an einer Kurzsichtigkeit leidet, steckt nun in einer Zwickmühle. Die Folge: ständiger situationsbedingter Brillenwechsel. Günther Sinn, Optikermeister und Inhaber von Brillissimo in Eschweiler weiß, dass in diesem Fall eine Gleitsichtbrille Abhilfe schaffen und für entspanntes Sehen sorgen kann.

Erleichtert durch den Alltag

Gleitsichtbrillen verfügen über ein spezielles Glas, das sowohl Weitsichtigkeit als auch Kurzsichtigkeit ausgleicht. Zu diesem Zweck ist das Glas in drei verschiedene Zonen unterteilt, die ineinander fließen. Mithilfe der oberen Zone werden Defizite im Fernbereich behoben. Die mittlere Zone gleicht Zwischenentfernungen effektiv aus, während die untere Zone die Sicht im Nahbereich verbessert. Als erfahrener Experte auf dem Gebiet weiß Günther Sinn aus Eschweiler: „Wer den Kauf einer Gleitsichtbrille beabsichtigt, sollte nicht gleich beim erstbesten Angebot zum besonders günstigen Preis zugreifen.“ Qualitätsunterschiede sind für den Träger deutlich spürbar. So ändert sich mit gehobener Qualität unter anderem die Größe der Sehzonen. Darüber hinaus sind die Übergänge in einzelne Zonen bei einer qualitativ hochwertigen Gleitsichtbrille sanfter und fließender. Neben dem gesundheitlichen Aspekt sollte die Brille auch ästhetische Wünsche berücksichtigen. Ob zum Alltagslook oder Business-Outfit: Grundsätzlich empfiehlt sich ein dezentes Modell, das in jede Lebenslage passt. Ein weiterer Punkt ist das Gewicht des Gestells. Wer Schmerzen auf der Nase oder hinter den Ohren vermeiden möchte, sollte auf ein schmales oder gar randloses Modell zurückgreifen. Für weitere wertvolle Tipps und Informationen steht Optikermeister Günther Sinn Interessenten gerne in seinem gemütlichen Optikergeschäft Brillissimo in Eschweiler bereit.

Diesen Beitrag kommentieren

Diesen Artikel teilen

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn doch mit Ihren Freunden.



Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...