Back-up für die kalten Tage im Jahr

Anzeige ©Jenny Sturm-fotolia.com

Im Winter muss für warme Räume und warmes Wasser gesorgt sein. Moderne Wärmepumpen sorgen das ganze Jahr über für Energie im Haus. An sehr kalten Tagen kommt jedoch auch die neuste Technik an ihre Grenzen. Die Lösung: Durchlauferhitzer als Back-up-Heater.

Wärmepumpen werden das ganz Jahr über zur Erwärmung des Brauchwassers genutzt. Sie schonen die Umwelt, da sie ihre Energie aus verschiedenen Wärmequellen beziehen: Luft, Erdreich oder Grundwasser. Für den Antrieb brauchen sie lediglich einen kleinen Anteil Strom. Die Funktion einer Wärmepumpe besteht aus drei Teilen: Energie wird der Umgebung entzogen, in der eigentlichen Wärmepumpe wird die gewonnene Umweltwärme nutzbar gemacht und dann im Haus verteilt oder gespeichert. Ähnlich funktioniert ein Kühlschrank. Das Haushaltsgerät entzieht seinem Inneren Wärme und transportiert diese nach außen. Die Wärmepumpe entzieht entweder der Luft, dem Grundwasser oder dem Erdboden Energie.

Die perfekte Heizkombination

An sehr kalten Tagen kann sich die Systemeffizienz der Wärmepumpe allerdings verringern. Durchlauferhitzer fangen die Schwäche der Wärmepumpe auf und bilden eine gute Kombination. Hergestellt werden die elektrischen Heizkomponenten von Döbeln Elektrowärme GmbH in Sachsen. Die qualitativ hochwertigen Durchlauferhitzer können die Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpe bei hohen Anforderungen an Temperatur und Menge sichern. Sie sind günstig in der Anschaffung, verursachen praktisch keine Wartungskosten und benötigen nur dann elektrische Energie, wenn warmes Wasser benötigt wird. Außerdem ist ein Durchlauferhitzer eine günstige Alternative zu Gasbrennwertkesseln. Diese würden den Kosten-Nutzen-Faktor übersteigen. Durchlauferhitzer sind im Gegensatz dazu kompakt und erwärmen das Brauchwasser effizienter. So wird die effiziente Energienutzung an sehr kalten Tagen sichergestellt und die Hausbewohner müssen weder frieren, noch mit kaltem Wasser waschen.

Diesen Beitrag kommentieren

Magazin herunterladen

Kostenloser PDF Download

Artikel bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...